≡ Menu

Faule Zähne – Nein Danke

Hallo, ich war heute beim Zahnarzt und möchte dazu etwas schreiben… Faule Zähne –  Nein Danke!

Was denkt Ihr? Was ist das Wichtigste um gesunde Zähne zu haben? Die tägliche Pflege mit giftigen Zahnpasten? Das Tägliche reinigen ist auf jeden Fall wichtig! Als ich vor ca 2 Jahren einen Bericht auf Youtube gesehen habe wo erklärt wurde was und welches Gift in Zahnpasta drin steckt, habe ich beschlossen keine Zahnpasta mehr zu verwenden, sondern einfach mit warmen Wasser die Zähne gründlich zu putzen. Zahnseide wäre aber auch noch ganz wichtig!

Heute war ich bei der Zahnkontrolle. Und stellt euch vor, weder Karies noch sonst was Gravierendes! Wie kann das sein, wo einem von der Industrie immer eingetrichtert wird, mann solle ja viel Zahnpasta verwenden, am besten eine fürs Zahnfleisch eine andere für den Zahnschmelz usw. usw.. alles Kinderkacke!

Was die Zahnindustrie von euch will ist euer Geld! Nebenwirkung einige Inhaltstoffe werden dann einfach stillgeschwiegen… so wie es auch mit vielen Körperpflege Produkten geschieht.Nur zu dumm, dass es auch noch Leute wie mich gibt, die sich nicht dem Industrie Diktat unterwerfen. Dennoch wer auf Zahnpasta verzichtet sollte ein paar andere Dinge berücksichtigen.

Das beste Mittel gegen Faule und kranke Zähne ist immer noch eine gesunde Ernährung. Viel Gemüse, viel Obst und natürlich „scharfe“ grüne Säfte. Wer zu viel Zucker und Fast Food zu sich nimmt dem nutzen die ganzen Zahncremes auch nix! Im Gegenteil, wer meint ein Glas Orangensaft sei gesund und putzt sich dann danach die zähne mit Zahnpasta, der ruiniert komplett seinen Zahnschmelz…

Was man dennoch einmal im Jahr machen sollte, ist eine professionelle Zahnreinigung, denn im Laufe der Zeit – und egal ob man mit oder ohne Zahnpasta seine Zähne reinigt – lagert sich immer etwas ab und man bekommt Zahnstein zwischen den Zähnen. In Deutschland kann ich diese Zahnklinik für die professionelle Zahnreinigung empfehlen.

Und an den restlichen 364 Tagen im Jahr kann man frischen Atem ohne Zahnpasta auf viel natürlichere Weise erreichen, z.B. das kauen von Minzblättern oder Kräutern, Gewürze aller Art wirken antibakteriell und geruchsneutralisierend. Zudem trinkt scharfe Tees wie Ingwer Zitrone z. B. oder auch mal einen Salbeitee! Ohne Zucker versteht sich! Ich selber kaue auch ganz gern mal auf einem Stück geschälten Ingwer, besonders wenn ich merke da bahnt sich eine Erkältung an. Davor fürchten sich nämlich Viren und Bakterien im Raucherbereich*G*

Natürlich ist die tägliche Pflege mit einer Zahnbürste Pflicht. Am besten mit einer Elektrischen wie dieser. Hat mir mein Zahnarzt empfohlen, und ich bin begeistert. Kann diese wirklich nur bestens weiterempfehlen! Ja ich muss hier Werbung machen, weil diese Zahnbürste einfach genial ist! Sie besitzt die patentierte Schalltechnologie, aber lest selbst… einfach aufs Bild klicken.

Und damit beende ich auch schon meinen Beitrag. Ich wünsche euch die besten Zähne und viel Glück!

 

 

Share Button