≡ Menu

Die Kaki Frucht – 10 Dinge die Ihr wissen müsst

kaki-frucht

Kaki Frucht – unbekannt aber gesund!

In der heutigen Zeit findet man in Supermärkten neben Äpfeln, Orangen und diversen anderen Obstsorten auch die Kaki vor. Das heisst soviel Kaki essen ist ganz normal! Die Kaki Frucht auch genannt Chinesische Pflaume, erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit und wird von vielen Menschen geschätzt. Die Kaki Herkunft ist Asien. Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird von den Chinesen schon seit mehr als 2000 Jahre genutzt. Heutzutage wird die Kaki auch in Kalifornien, Brasilien, Israel und Italien angebaut. Zuchtformen dieser Frucht sind die Persimone, die Sharonfrucht und der Honigapfel. Kakis wachsen auf einem Baum, der zu den Ebenholzgewächsen zählt und der bis zu 10 Meter hoch werden kann.

kaki am baum

Der Kaki Baum blüht von Frühjahr bis zum Beginn des Sommers und die bestäubten sowie die nicht bestäubten Blüten werden zu Früchten, die man im Herbst ernten kann. Der Kakibaum ist eine sehr widerstandsfähige Pflanze, die fast überall wachsen kann und nicht viel Pflege benötigt. Das Kaki Obst kann bis zu 500 Gramm schwer werden sieht aus wie eine Mischung aus einem Apfel und einer Tomate in orange-roter Farbe. Die Schale der Kaki Fruch ist etwas härter und darunter verbirgt sich das Fruchtfleisch, welches komplett, mit den Kernen, die sehr weich sind, gegessen werden kann. Man kann die Kaki Frucht direkt essen, wenn man sie aus einem Laden gekauft hat. Meistens ist die Frucht dann noch sehr fest. Je länger man die Frucht bei sich zu Hause liegen lässt, desto weicher wird sie und desto süßer wird auch das Fruchtfleisch. Die sogenannten Tannine sind in der Frucht enthalten, weshalb sie nach der Ernte auch erst ein wenig nachreifen muss, um ihre Süße beim Verzehr genießen zu können. Wenn man die Kaki Frucht länger lagern will, so kann man das problemlos zwei bis drei Wochen lang bei sich zu Hause im Kühlschrank machen. Somit hält sie sich etwas länger und kann auch noch nach diesen Wochen verzehrt werden.

Kaki Frucht gesund, ja oder nein?

Viele Menschen stellen sich die Frage „Ist Kaki gesund?“ Die Kaki ist eine sehr gesunde Frucht, die viele für den Körper wichtige Vitamine und Inhaltsstoffe enthält. Die Früchte bestehen zu circa 80 Prozent aus Wasser und pro 100 Gramm Kaki sind 127 Kaki Kalorien enthalten. Des weiteren weisen 100 Gramm folgende Kaki Nährwerte auf: 0,4 Gramm Fett, kein Cholesterin, 1 mg Natrium, 310 mg Kalium, 34 Gramm Kohlenhydrate, 0,8 Gramm Protein, 2,5 mg Eisen und 27 mg Kalzium. Ganz besonders wichtige Kaki Inhaltsstoffe sind 270 mg Vitamin A und 66 mg Vitamin C. Das enthaltene Vitamin C wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus und schützt einen vor Infekten und anderen Erkrankungen. Vitamin A kann sich positiv auf die Augen auswirken. Da eine Kaki 2-3 Prozent Ballaststoffe enthält, wirkt sich die Frucht außerdem gut auf die Verdauung aus, die mit Hilfe von Ballaststoffen besser funktioniert. Auch für Sportler ist die Kaki Frucht eine sehr interessante Frucht, die sie für sich nutzen können. Nach einer Trainingseinheit weisen Sportler oftmals einen Mangel an Zucker auf. Aufgrund des hohen Kaki Zuckergehalt können die Sportler ihren Glukosespeicher schnell wieder auffüllen, wenn sie eine Kaki essen.

Wie schmeckt eine Kaki und gibt es Allergien?

Eine Kaki kann herb sowohl auch sehr süß schmecken. Das hängt davon ab, wie lange sie vor dem Verzehr gelagert wurde. Enthält sie noch viele Bitterstoffe, kann sie etwas herber schmecken. Wurde sie schon länger gelagert und ist die Kaki Frucht reif, schmeckt sie eher süß. Die Konsistenz des Fruchtfleisches ist, entgegen der Erwartung, es sei ähnlich wie die eines Apfels fest, eher zu vergleichen mit dem von Nektarinen und somit weicher. Allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe Kaki sind bisher nur wenige beschrieben wurden und kontaktallegische Reaktionen sind nicht bekannt. Eine Kaki Frucht Allergie und Kaki Unverträglichkeit kann natürlich durchaus bei empfindlichen Menschen vorkommen.

Wie esse und schäle ich eine Kaki?

Viele Menschen stellen sich die Fragen: „Wie isst man Kaki?“ und „Wie schält man Kaki?“ Eine Kaki kann man ganz bequem mit einem speziellen Obst- und Gemüseschäler schälen. Eine Kaki schälen kann man jedoch auch mit einem ganz normalen Messer. Eine Kaki Frucht schälen geht jedoch leichter von der Hand, wenn das Messer etwas schärfer ist. Eine Kaki Frucht isst man roh. Man kann sie vierteln wie einen Apfel und daraufhin die einzelnen Stücke essen. Es ist empfehlenswert, die Fruchtstücke mit einer Gabel zu essen, da die Frucht sehr feucht ist.

kaki frucht

Eigene Kaki aus dem Garten!

Wie schneide ich eine Kaki auf?

Eine Kaki schneiden ist ganz leicht. man schneidet die Frucht einfach in der Mitte durch und schneidet dann beide Teile noch einmal durch. Entweder man entfernt die Schale vor dem Zerschneiden oder man macht das, nachdem man die Kaki geteilt hat.

Kann man aus einer Kaki Marmelade machen? Wenn ja wie?

Man kann aus einer der Frucht Marmelade machen, indem man die Früchte schält und dann zu einem Brei zerkleinert. Diesen Brei kann man zusammen mit Gelierzucker kochen und zum Schluss noch ein wenig Rum dazu geben. Anschließend einfach in Gläser füllen und verschließen und fertig ist die Marmelade.

Kann man die Frucht mit Schale essen?

Viele Menschen stellen sich die Frage: „Kaki wie essen?“ Kaki richtig essen ist keine Kunst und jeder kann schnell erlernen, wie man sie richtig isst. Es ist möglich die Früchte mit Schale zu essen. Das kann jeder so machen, wie es ihm am besten schmeckt. Falls man die Kaki Frucht mit Schale essen möchte, dann sollte man diese nicht unbedingt im Supermarkt kaufen, da die Kakis, die dort angeboten werden, meistens gespritzt sind. Empfehlenswert ist es, die Früchte auf einem Markt oder in einem Bio-Laden zu kaufen. Zu Hause sollte man die Früchte vor dem Verzehrt jedoch trotzdem noch gut abwaschen, um Unreinheiten zu entfernen.

Wie kann man eine Kaki zubereiten, welche Möglichkeiten gibt es?

Zum einen kann man sich eine feste Unterlage nehmen und die Frucht darauf legen und klein schneiden. Die Kaki Frucht erinnert viele Menschen an einen Apfel und wird deshalb auch von einigen Menschen genau so klein geschnitten. Das ist eine gute Möglichkeit und man sollte die Kaki zuerst einmal in zwei Hälften teilen und dann den Rest der Blätter, die sich oberhalb der Kaki befinden, mit einem Messer entfernen. Daraufhin kann man beide Hälften noch einmal durchschneiden und dann gegebenenfalls die Kaki Schale entfernen. Eine weitere Möglichkeit, die Kaki zuzubereiten, ist die, dass man die Frucht einfach nur halbiert und dann auslöffelt wie eine Kiwi. Diese Möglichkeit bietet sich besonders dann an, wenn die Kaki Frucht schon sehr reif und weich ist. Man sollte dabei nur etwas vorsichtiger mit dem Löffel vorgehen, um nicht die Schale zu verletzen und somit zu kleckern.

3 leckere Kakirezept Ideen:

  1. Des weiteren kann man sich einen Kaki Rohkost Salat zubereiten. Diesen kann man so ähnlich wie einen Obstsalat gestalten, indem man viele andere Früchte klein schneidet und zusammen mit den Kakis in eine Schale tut und umrührt.
  2. Es gibt diverse Kaki Frucht Rezepte, die man ausprobieren kann. Man kann sich zum Beispiel einen leckeren Kaki Smoothie zubereiten. Ist eine Kaki gesund und reif, kann man diese zum Beispiel zusammen mit einem Apfel und einer Banane mixen. Dazu kann man dann je nach Geschmack zum Beispiel 200 ml Mandelmilch oder auch ein wenig Wasser Orangensaft mischen und fertig ist der Smoothie.
  3. Ein weiteres Rezept ist Kaki Kompott. Hierbei zerkleinert man Kakis und kocht diese zusammen mit ein wenig Zitronen saft und Rohrzucker auf. Anschließend, wenn der Kompott abgekühlt ist, kann man ihn zum Beispiel zusammen mit Griesbrei oder Milchreis genießen. Eine Kaki Frucht zubereiten in Kombination mit anderen Nahrungsmitteln ist auf jeden Fall sehr lecker.

Kann man mit Kaki abnehmen?

Kaki ist zwar eine Frucht, die viel Fruchtzucker enthält, welche im Vergleich zu Süßigkeiten aber sehr gesund und kalorienarm ist. Es ist durchaus möglich mit Kakis abzunehmen, wenn man diese regelmäßig isst und dafür Süßigkeiten, die viel mehr Zucker enthalten, weglässt.

Kann man Kaki einfrieren?

Man kann Kakis einfrieren, wenn sie zum Beispiel zu einer Speise verarbeitet wurden sind. Dann lassen sie sich durchaus für eine längere Zeit einfrieren und man kann sie je nach Bedarf aus dem Tiefkühlfach holen, auftauen und verspeisen.

Fazit: Die Kaki Frucht ist ein geniales Obst. Sie schmeckt etwas eigen, aber enthält sehr wertvolle Inhaltsstoffe. Jeder kann Kakis essen, und sollte es auch tun.

Share Button