≡ Menu

Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio – Erfahrungsbericht

Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio Tee

Kaum ein Tee blickt auf eine so lange Tradition zurück, wie der Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio Tee.

Es gibt viele Kräutertees, Pülverchen oder Tabletten, die dazu beitragen sollen, die körperliche Gesundheit und Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten. Einige versprechen auch bereits bestehende Krankheiten zu mildern.

In diesem Artikel möchten wir den Tee, die Inhaltsstoffe und die Wirkung auf Körper, Geist und Seele etwas genauer unter die Lupe nehmen. Damit auch Du genau weißt, ob dieser Tee Dir in Deiner aktuellen Situation weiterhelfen kann.

Heidelbergers 7 Kräuter Stern

Der Name stammt dabei nicht von der Stadt Heidelberg, sondern geht auf den Erfinder dieser Kräutermischung, Bertrand Heidelberger, einem Naturheilkundler zurück.

Die Kräutermischung besteht aus

  1. gemahlenem Wermut
  2. Wacholder
  3. Schafgarbe
  4. Fenchel
  5. Anis
  6. Kümmel
  7. Bibernelle

Die in diesen Kräutern enthaltenen Bitterstoffe – insbesondere Wermut sorgen für einen bitteren Geschmack. Angst vor Vergiftungen muss man jedoch nicht haben, denn der Anteil des Thujon im Wermut ist dabei so gering, dass keine „grüne Fee“ zu Geistessprüngen helfen wird.

Doch was kann das Kräuterpulver tatsächlich? Ist es wirklich so gut, dass es mittlerweile zu recht von vielen Heilpraktikern und Ärzten weiter empfohlen wird?

Welche Vor- und Nachteile hat der Heidelbergers 7 Kräuter Stern?

  • alle enthaltenen Kräuter stammen aus kontrolliert biologischem Anbau
  • die Rezeptur ist altbewährt und von einem Naturheilkundler entwickelt und praktiziert worden
  • breites Anwendungsspektrum, von Magenbeschwerden bis Bronchitis
  • Mit Pulver wird eine informative Broschüre versendet

Nachteile

  • Pulver ersetzt nicht den Arzt
  • bitterer Geschmack
  • teurer als andere Kräuterpräparate
  • nicht überall erhältlich

Über Amazon kann Heidelbergers 7 Kräuter Stern bezogen werden.

Wie ist die Heidelbergers 7 Kräuter Stern Wirkung?

Bertrand Heidelberger bezieht sich auf die Lehre, dass Schleime im Körper dazu führen, dass Krankheiten sich ausbreiten oder festsetzen.

Der 7 Kräuterstern reinigt Magen und Darm, steigert das Allgemeinwohl durch Verminderung von Blähungen oder saurem Aufstoßen und soll Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse anregen.

Scharfgarbe ist leicht beruhigend. Damit erzielt werden soll eine Anregung der körpereigenen Reinigungsprozesse und eine Verlängerung der Regenerationsphasen. (Detox)

Wie wende ich Heidelbergers 7 Kräuter Stern Bio an?

Zugegeben, angenehmer Geschmack geht anders.

Dafür kann man zumindest auswählen, ob man das Heidelbergers 7 Kräuter Stern Pulver pur unter die Zunge einnimmt und dort bereits einwirken lässt oder die empfohlene Menge mit kochendem Wasser auffüllt und Schluck für Schluck trinkt.

Die Einnahme unter der Zunge soll dabei jedoch den stärkeren Effekt haben, da bereits im Mund der Speichelfluss und die Organtätigkeit angeregt wird.

Empfohlen wird die Einnahme auf nüchternem Magen oder kurz vor dem zu Bett gehen. Ein Süßen durch Honig ist möglich – bei Einnahme als Tee – aber aufgrund des Zuckers vor dem Schlafen nur bedingt zu empfehlen.

Welche Dosierung ist empfehlenswert?

Wird das Pulver pur angewendet, empfiehlt es sich für die Daueranwendung 1 – 2 mal täglich eine Teelöffelspitze voll unter der Zunge einspeicheln und anschließend auf der Zunge zergehen zu lassen.

Für die Anwendung als Tee die gleiche Menge mit 150 ml heißem Wasser aufgießen. Zur Vermeidung von Völlegefühlen bei schweren Mahlzeiten kann die Menge kurzzeitig verdoppelt werden.

Hat Heidelbergers 7 Kräuter Stern Nebenwirkungen?

Neben- oder Wechselwirkungen sind nicht bekannt oder übermittelt.

Wichtig ist jedoch zu beachten, dass auch im Bereich der Natur gilt, dass alles ein Gift ist, es nur auf die Dosis ankommt.

Eine unbedingte Einhaltung der Dosierungs- und Anwendungsempfehlungen ist deswegen unbedingt erforderlich.

Wachholder kann buchstäblich auf die Nieren gehen, wird er zu hoch dosiert. Aus diesem Grund wird er auch als Gewürz nicht mitgegessen. Selbstredend, dass deswegen der Kräuterstern nicht bei bereits bestehenden Nierenleiden angewendet werden darf.

Hilft Heidelbergers 7 Kräuter Stern bei Arthrose?

Hier scheiden sich die Geister zwischen Schul- und Naturmedizin. Arthrose wird durch eine Übersäuerung des Körpers begünstigt, ein Zusammenhang zwischen Ernährung, Allgemeinzustand und Krankheitsausprägung ist vielfach überliefert.

Die Anregung der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse helfen hier, weitere Übersäuerungen vorzubeugen.

Der Darm kann die besser versetzten Lebensmittel – denn der Kräuterstern regt auch die Magensäfte an – besser verarbeiten und ausscheiden. Ganz davon zu schweigen, dass ein besseres Allgemeinbefinden gerade bei einem schweren Krankheitsbild wie der Arthrose, die selbst kleine Bewegungen und Tätigkeiten zu unvorstellbaren Qualen ausarten lässt, therapiefördernd ist.

Dass positive Veränderungen durch den Kräuterstern erreicht werden können, sei es direkt durch die Neutralisierung der Übersäuerung oder nur, weil andere Begleiterscheinungen unterbunden oder verhindert werden können, steht außer Frage.

Letztlich muss jeder Patient durch Beobachtung des eigenen Körpers feststellen, ob der Kräuterstern die Erkrankung positiv beeinflusst oder nicht. Durch die geringen Risiken dürfte ein Versuch der Therapie jedenfalls nicht schaden.

Wo kann man Heidelbergers 7 Kräuter Stern kaufen?

Erhältlich ist das bittere Kräuterpulver in Reformhäusern, Apotheken und in Internetshops.

Wir empfehlen den Bezug über den Online-Shop von Amazon.

Das Internet bietet – wie in vielen Fällen – den Vorteil, dass der Durchschnittspreis günstiger, als im Einzelhandel ist, deshalb kaufen auch wir über das Internet.

Der Anwender muss selbst entscheiden, ob ein Gespräch mit einer Fachkraft aus Apotheke oder Reformhaus einen Mehrwert bringen kann.

Heidelbergers 7 Kräuter Stern Erfahrungsberichte

Um zu wissen, ob Heidelbergers 7 Kräuter Stern auch bei den eigenen Symptomen weiterhelfen kann, ist es immer wieder spannend zu hören und zu lesen, wie diese Kräutermischung anderen Menschen weitergeholfen hat und deren Erfahrungen dazu zu lesen.

Wir möchten Dir hier einige Anwenderberichte zitieren:

Die Heidelberger Kräuter waren ein Tipp unseres Heilpraktikers, der uns das empfohlen hatte, als wir eine Reinigung im Frühjahr gemacht haben. Seitdem haben wir es in unserer „Hausapotheke“ und nicht nur, wenn wir eine Reinigung (in Verbindung mit einer Fastenkur) machen.

Man kommt manchmal nicht umhin, dass man bei jemand eingeladen ist, der anders kocht, als man das selber tut. Und dann liegt einem das Essen etwas schwerer als „Daheim“ auf. Hier helfen die Heidelberger Kräuter sehr gut! Wir können sie nur empfehlen.

PS: Es gibt zwei Varianten der Einnahme. Die eine ist etwas effektiver, aber nur für „Hartgesottene“ (gemäß Empfehlung unseres Heilpraktikers): Die Menge einer Messerspitze UNTER die Zunge und mindestens 1-2 Minuten einwirken lassen. Dann mit etwas Wasser schlucken/spülen.

Wem das zu bitter ist, kann auf die zweite Variante zurückgreifen: Die Menge (etwa Daumennagelgroß) einnehmen und mit Wasser „spülen“ (trinken). Es ist dann zwar „etwas weniger“ wirksam (wofür man auch etwas mehr einnehmen muss), aber es ist um einiges weniger bitter! 😉

Sam Jones, Amazon Kundenrezension

 

Ich wurde in einem Reformhaus-Prospekt auf dieses Kräuterpulver aufmerksam, habe es auch gleich ausprobiert und nehme es seit 2 Jahren regelmäßig, Sommer und Winter, Frühling und Herbst, 2 mal tgl. entweder als Tee oder pur auf der Zunge zergehend, am Morgen nüchtern und abends vor dem Schlafen ca. eine Teelöffelspitze.

Ich hatte früher wochenlang einen hartnäckigen Reizhusten und war öfter im Jahr erkältet, dank diesem Kräuterpulver hatte ich seit dem keinen Husten mehr, bin nur noch sehr selten krank, fühle mich sehr fit (ich bin 54 Jahre), brauche keinerlei Medikamente.

Auch für die Verdauung ist dieses Pulver sehr hilfreich, habe seitdem auch keine Blähungen mehr und auch für uns Frauen ist dieses Pulver sehr wohltuend und stärkend für die Unterleibsorgane, vor allem die Schafgarbe.

Auch für die Psyche ist dieses Pulver sehr hilfreich, (vor allem durch den Wermut und den Wacholder), weil es sehr ausgleichend und durch die Kräuter sehr basisch wirkt.

Ich nehme das Pulver überall mit, auch wenn ich auswärts übernachte, egal ob Urlaub oder Seminar. Ich kann dieses Pulver bestens empfehlen, anfangs schmeckt es etwas bitter, aber man gewöhnt sich schnell daran. Dieses Pulver bestelle ich im Internet, da ist es viel günstiger als im Handel.

Rezension einer Kundin von medpex.de

 

Das Video könnte Dich auch Interessieren:

Share Button